RUBEN ist da!

Eine Woche vor errechnetem Geburtstermin wurde ich mitten in der Nacht munter. Herr W. war im Nachtdienst, der Hund trippelte bereits Stunden davor unbeirrt durch das Haus. Um 2 Uhr Früh fuhr ich wie ein Blitz (und das ist wahrlich sehr ungewöhnlich für mich!) aus dem Bett hoch. Das Fräulein an meiner Seite schlief tief und fest. An Weiterschlafen war schlichtweg ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken. Eine Welle an Nervosität überschwemmte mich, gepaart mit hohem Aktivitätstrieb: Planlos und vollgepumpt mit der Kraft einer Marathonläuferin trieb es mich in den frühmorgendlichen Stunden von einem Zimmer ins nächste, in der Hoffnung, auch wirklich alles parat zu haben für das Krankenhaus. Aber wo war denn plötzlich meine Geldbörse mit der ECard darin? War auch wirklich alles fix und fertig gepackt für den Klinikkoffer? Klar hatte ich auch einiges in der Eile und im Hormonrausch vergessen (richtig, die Geldbörse), aber das sollte sich erst später herausstellen. Nun ging es um Wichtigeres, das ich im Moment gar nicht fassen konnte: die Geburt stand augenblicklich bevor!
Ein Anruf bei Herrn W. genügte, und der Rettungswagen war in Kürze eingetroffen. Blasensprung!


Und so nahm das von Fräulein über Monate hinweg herbei ersehnte Ereignis seinen ersten Lauf…inzwischen bin ich wieder ganz die Alte, fühle mich nach der Geburt und den Strapazen wieder fit genug, um Euch, liebe LeserInnen, mit einem Update und dem ersten Foto zu dritt aus den ersten Tagen mit einem super entspannten Baby zu versorgen :) Die große Schwester ist ein Paradeexempel an Hilfsbereitschaft und Fürsorge, und wir genießen die ersten Wochen zu viert.



Vielen lieben Dank für die Glückwünsche, die mich im “Off” erreicht haben, ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut!


Habt eine schöne Herbstwoche! Eure



Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 wobei mein Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle liegt. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken