Meine Essentials für den Sommerurlaub mit Kindern

Wenn die Sommerferien vor der Türe stehen, dann ist jede Menge Organisation gefragt, wenn es um unseren Familienurlaub geht. Gut organisiert lässt es sich zweifelsohne viel unbefangener in den Urlaub in den Süden starten. Welche Essentials auf unseren Reisen in Meeresnähe nicht fehlen dürfen, zeige ich euch heute!

Wenn wir in den Sommerurlaub fahren, dann sind wir immer mit unserem VW Bus unterwegs. Ein Campingsbus, der sowohl aufgrund seiner Innenausstattung für das Camping genutzt werden kann, als auch als Auto, das unser Leben an der Urlaubsdestination um ein erhebliches erleichtert, da er unserer Mobilität vor Ort entgegenkommt. Sich im Urlaub ausschließlich an einem Ort aufzuhalten, ist nichts für uns. Wir lieben es, die Gegend auch abseits von touristischen Ballungszentren zu erkunden, dem eigenen Instinkt zu folgen, um unbekannte Wege zu beschreiten. Der Bus ermöglicht uns die Freiheit, einfach drauf los zu fahren, und Halt zu machen, wo wir es wünschen, oder die Kinder einen Stopp benötigen.

Um das Gepäck im Innenraum so minimal wie möglich zu halten, muss bei 5 Personen drastisch reduziert werden. Jedoch sollte natürlich auch auf nichts vergessen werden, weswegen ich die Urlaube immer bereits im Vorfeld einige Wochen im Voraus anhand einer Liste abarbeite. So werden relativ stressfrei Besorgungen und Anschaffungen für die bevorstehende Reise erledigt.

Gut verstaut während der Anfahrt

Die Bekleidung der Kinder wird während der Anfahrt im Innenleben, in den vielen Kästchen des Campingbusses verstaut, und da wir meist eine Ferienwohnung oder ein Apartment beziehen (nein, kein Campingplatz, das wäre mir zu eng und zu geballt in der Hauptsaison, mehr dazu könnt ihr in meinem letzten Camping-Reiseartikel nachlesen) wird die Kleidung in Taschen verstaut, und zwar für jedes Kind eine. Mein Trolly wandert in der Zwischenzeit unter die Rückbank, wo auch alle wärmeren Bekleidungsstücke wie Jacken, Wanderstiefel etc., die zu viel Platz einnehmen würden, verstaut werden. Am Dach unseres Busses landen Schwimmutensilien wie Schnorchelausrüstungen und Bade-und Handtücher in einem robusten Metallkoffer.

Kosmetik auf Reisen

Weniger ist mehr, so die Devise. Für uns ist es absolut ausreichend, 2 ph-neutrale Seife mit im Gepäck zu haben: eine für uns, eine für die Kinder. Diese Seifen sind auch zu Hause unsere einfache Alternative zu Duschgel und Shampoo, und dadurch spart man nicht nur jede Menge an Verpackungsmaterial, sondern auch an Platz. Ähnlich verhält es sich auch mit der Sonnencreme. Shea Butter ist (auch gerne in Kombination mit Mandelöl) eine perfekte natürliche Alternative zu synthetischen Kosmetika, und pflegt trockene Haut nach dem Sonnenbad. Als sehr angenehm und kühlend empfinde ich ein reines Aloe Vera Gel, das auch bei Insektenstichen sehr gute Dienste leistet. Auch eine Zwiebel kommt beim Einkauf immer mit, da sie den Juckreiz der lästigen Gelsen mindert und auch bei grippalen Infekten gut eingesetzt werden kann. Das beste natürliche Mittel ist allerdings ätherisches Bio Minzöl, das auch stark kühlend und abschwellend wirkt.

Hier meine 4 Favoriten:

  1. Aloe Vera Gel 
  2. Shea Butter und Mandelöl
  3. Mineralische Sonnencreme
  4. pH-neutrale Seife ohne Duft-und Farbstoffe
  5. Ätherisches Minzöl 

Meine Kinderbekleidungstipps

Auch in südlichen Gefilden kann es mitunter vorkommen, dass man sich bei Dauerregen und absolut NICHT standesgemäßen Temperaturen Sonnenschein herbeisehnt (schon etliche Male miterlebt!). Deswegen schwöre ich auch im Urlaub auf den altbewährten Zwiebellook, wobei die wärmeren Kleidungsstücke immer im Bus verwahrt werden, um je nach Bedarf entnommen zu werden. Für die Kinder und mich sind im Falle eines Wetterumsturzes immer mit dabei:

  • Hoodie
  • Jeansjacke/Hemd
  • Softshell oder wasserabweisende Outdoorjacke
  • Wasserfeste Schuhe
  • Halstuch/Schal
  • Jeans

Für heiße Sommertage gehe ich immer nach demselben Prinzip vor:

Je nach Anzahl der Urlaubstage wird die passende Anzahl an Unterhosen eingepackt. Ein Beispiel: bei 10 Urlaubstagen kommen 10 je Kind mit ins Gepäck, jedoch nur 5 Paar Socken und als Pyjama verwenden wir nur simple Shirts/Trägertops eventuell kombiniert mit kurzer Hose. Immer mit dabei sind:

  • Leichter Sonnenhut/Kappe mit Nackenschutz für die Jüngsten
  • Bekleidung aus natürlichen Materialien (Baumwolle) möglichst knitterfrei

Essentials für den Strand

Rucksäcke und eine geräumige Badetasche, in der die Badetücher verstaut werden, sind immer mit von der Partie. Die Kinder tragen in ihren Rucksäcken Spielsachen und ihre eigenen Badesachen. Sehr praktisch sind die schnell trocknenden Handtücher, mein absoluter Geheimtipp, wenn es um Reisen mit Kindern geht. Sie sind, wie der Name schon sagt, im Nu trocken, was den Vorteil hat, dass sie nicht ewig lange an der Wäscheleine aufgehangen werden müssen, UND: man erspart sich dieses "ich komme vom Schwimmen und lege mich auch ein nasses Handtuch"- Feeling. Als Basis für unser Strandgelage dient uns seit vielen Jahren die XL Yogamatte. Ein schier unverwüstliches und bequemes Teil, das sich für jeden Untergrund eignet, zu Hause als Krabbel- und Spielunterlage dient und danach einfach zusammengerollt werden kann.Die aufblasbaren Polster werden gerne ins Wasser mitgenommen und dienen als superbequeme Kopfunterlage bei steiniger Bodenbeschaffenheit, wie es in Kroatien keine Seltenheit ist.

  • Schnelltrockende Mikrofaserhandtücher in verschiedenen Größen
  • Sonnencreme
  • geräumige Netztasche für das Sandspielzeug (auch als Rucksack erhältlich)
  • UV Bekleidung für den Jüngsten und Badekappen in 2-facher Ausführung
  • Sonnenschirm und Pop up Strandmuschel
  • Schwimmscheiben/Schwimmflügerl
  • kleines aufblasbares Boot für das Frühlingskind
  • Strandmuschel
  • Kühltasche mit Akkus
  • Yoga Matte XL
  • aufblasbare Polster
  • Sonnenschirm
  • Badeschuhe für steinigen Untergrund

Das muss immer mit

  • Eine Tube Reisewaschmittel
  • Lunchboxen für Snacks und Jause und Trinkflaschen aus Edelstahl
  • Kinder CDs
  • Lieblingsbücher, Kreativbücher
  • Malsachen
  • Notfallapotheke
  • Feuchttücher
  • Mullwindeln auch als Ersatz für Lätze
  • Nackenpolster für die Kinder
  • Mückenschutz

Was sind eure Essentials für euren Familienurlaub? Würde ihr meine Liste noch ergänzen? Was darf bei euch auf keinen Fall fehlen?


Meine Artikeln zum Thema Reisen findet ihr hier:

Wir campen auf Elba

Unser Campingurlaub mit Baby am Faaker See

Urlaubsfreundschaften auf Krk

Familienausflug in die Ötschergräben

Ein Urlaub mit Hindernissen Teil 1 und Teil 2

Schwanger im Urlaub in Schladming

Schwanger campen auf der Insel Rab und auf Mali Losinj

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich in meine Sommerpause und wünsche euch einen wundervollen Juli! 

Ende Juli geht's hier in neuer Frische weiter mit vielen neuen DIY und Upcycling Ideen, interessante Neuentdeckungen für Kinder und Familie, und natürlich einem Reisebericht über unseren Familienurlaub am Meer! 



Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 wobei mein Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle liegt. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken