Ich mache einen DIY Apfeltee

In der kalten Jahreszeit zählt Tee zu einem liebgewonnenen Ritual der Gemütlichkeit. Heute zeige ich euch, wie ihr mein Lieblingsteerezept, den Apfeltee, ganz einfach selber machen könnt.

Teegenuss 

Ich bin ja nicht so der Teetrinker und reihe mich seit eh und je in die Liga der #coffeelovers ein. Aber wenn die Temperaturen kontinuierlich Richtung Minusgrade klettern, habe ich die Vorteile des Tees für mich gesucht und gefunden. Teegenuss hat für mich einen richtigen #slowdown Charakter. Er entschleunigt mich ungemein, spendet kraft in Form von einem innerlichen Wärmegefühl und stärt obendrein unser Immunsystem. Es ist zu einem spätherbstlichen Ritual geworden, in unserem Garten auf Kräutersuche zu gehen. Thymian und Salbei landen immer in einem Schraubglas nach vorheriger Trocknung. Ich schätze die Wirkung der ätherischen Öle vor allem bei grippalen Infekten und hartnäckigem, trockenen Husten. Andere Kräutersorten wie das Olivenkraut verwende ich sehr gerne für das Zubereiten von Speisen. 

Um die heilende, gesundheitsfördernde Wirkung von den typischen "Erkältungskräutern" auf die Geschmacksnerven von Kindern abzustimmen, muss Salbei und Co, welches einen sehr herben und kräftigen Beigeschmack besitzt, durch Milde und natürliches, süßliches Aroma aufgepeppt werden. So kam mir die Idee, Apfel für den besonderen, winterlichen Geschmack in Kombination mit Zimt hinzuzufügen. So entstand ein Winterapfeltee. Absolut Bio und selbstgemacht mithilfe der Kinder!

Meine Zutaten für den Apfeltee

  • Getrocknete Apfelstücke von 5 Äpfeln
  • Getrocknete Bananenstücke von 2 Bananen 
  • 7 Salbeiblätter
  • 2 Hand voll Erdbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • 1 Hand voll Hagebutten
  • 5 Zweige Thymian
  • 1/2 Hand voll Rosinen (optional: Cranberries)
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 EL Gewürznelken
  • 1/2 Pkg. Sonnentor Gewürzmischung Flower Power oder Alles Liebe

So wird's gemacht

Blätter und Kräuter etwas zerkleinern. Gemeinsam mit den Hagebutten auf der Fensterbank über Nacht trocknen lassen. 

Äpfel mit der Reibe klein reiben. Schmale Scheiben von der Banane schneiden. Beides in den Backofen für mindestens 5 Stunden bei ca.70 Grad mit Umluft erhitzen, solange, bis sie trocken sind. Dazwischen immer wieder wenden. Wer über einen Dörrautomat verfügt erspart sich die Wartezeit. Die Vanilleschote in kleine Stücke schneiden. Die Rosinen halbieren. Die Zimtstange in kleine Stücke brechen. 

Alle Zutaten vermengen und gegebenenfalls zu große Stücke händisch auseinanderbrechen. Achtung: Die Stücke sollten nicht zu klein sein. 

In ein Schraubglas oder luftdichtem Behälter aufbewahren und den wunderbaren Geruch beim Öffnen genießen!

Übrigens: Der Apfeltee ist nicht nur in der kalten Jahreszeit ein absoluter Stimmungsaufheller für alle Sinne, sondern eignet sich auch für kalten Genuss als Erfrischung im Sommer!

Seid ihr auch leidenschaftliche TeetrinkerInnen? 

Was ist eure Lieblingsteesorte für die kalte Jahreszeit? 

Welche Kombinationen von Zutaten könnt ihr besonders empfehlen?

Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken