Meine Last-Minute Muttertagsgeschenk Ideen selbstgemacht

Zum Muttertag verschenke ich am liebsten Selbstgemachtes. Es hat Charakter, ist individuell und mit Liebe gemacht. Heute zeige ich euch 3 Varianten, die sich sehr gut als Muttertagsgeschenk eignen.

Muttertag. 

Das große Fest zu Ehren der Mütter hat für mich einen besonderen Stellenwert. Nicht nur weil ich selbst Mama von 3 Kindern bin, sondern weil ich die Stärke, mit der Mütter Verantwortung für ihr Handeln und für ihre Kinder tragen, sehr schätze. Mutterschaft ist vieles. Es hat viele unterschiedliche Gesichter, und all diese Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen, ohne auf sich selbst zu vergessen, ist eine immerwährende Lebensaufgabe. Denn Mutter ist man immer. Auch wenn die eigenen Kinder schon längst flügge geworden sind und ihre Flügel schwingen. Mütter leisten (gemeinsam mit ihrem Partner/ihrer Partnerin oder auch alleine) Enormes, wenn sie ohne wenn und aber, bedingungslos da sind, und das für immer. Sie bereiten den Nährboden für das "Flüggewerden" vor, indem sie ihren Kindern Selbstvertrauen und Zuversicht  vermitteln. Stärken, von denen Kinder ein Leben lang zehren. So begleiten wir, in der Hoffnung, eine Balance zu finden zwischen Erfahrungs-und Wissensvermittlung und andererseits darin, Zurückhaltung zu üben, wenn diese für einen gesunden, selbstbestimmten Weg gefragt ist. 

Eine schöne Geste wie ich finde ist es, an diesem Tag Freude zu schenken. Und das klappt mit selbstgemachten Aufmerksamkeiten am besten. Ganz ohne Konsumterror, denn auch hier trifft es das Motto:

Less is more. Aber dafür mit Herz

DIY Muttertagsgeschenk

Mein DIY Muttertagsset besteht aus 3 Dekoobjekten, die sich wunderbar ergänzen, aber auch einzeln ein schönes Highlight für den Wohnraum sind. 

1. Duftkerze im Häkelmantel

Hierfür eignen sich Duftkerzen im Glas besonders gut. Ihr benötigt Garn und eine Häkelnadel Stärke 1. 

Zuerst wird der kreisrunde Boden gehäkelt. 

Reihe 1: Beginnend mit 2 Luftmaschen werden in die erste Masche 8 feste Maschen gehäkelt. Runde schließen. 

Reihe 2: 1 LM. In jede Masche der Vorreihe werden 2 fM gehäkelt (16). Runde schließen. (Zunahme) 

Reihe 3: 1LM. *In die zweite Masche der Vorreihe werden 2 fM gehäkelt. In die 2 weiteren Maschen je eine fM* Whg. bis zum Ende der Reihe

Reihe 4: 1LM. *In die dritte Masche der Vorreihe werden 2 fM gehäkelt. In die 3 weiteren Maschen je eine fM* Whg. bis zum Ende der Reihe

Reihe 5: *In die vierte Masche der Vorreihe werden 2 fM gehäkelt. In die 4 weiteren Maschen je eine fM* Whg. bis zum Ende der Reihe

In diesem Zunahmemuster weiter verfahren, bis man die Größe der Unterseite der Kerze erreicht hat. 

Rand: 

Reihe 1: vordere Reliefmaschen (hier gibt's eine Anleitung dazu) häkeln bis zum Ende der Reihe. Reihe schließen. 

Reihe 2- xxx: feste Maschen häkeln (in einer Spirale) bis die erwünschte Höhe erreicht ist. 

Je nach Lust und Laune kann das Häkelteil nun bestickt werden. 

Hier sind meine Favoriten unter den Stickstichen, die auch optisch was hermachen, insbesondere für Blüten:

Knötchenstich oder french knot für kleine Kügelchen

Rückstich für eine gerade Linie 

Plattstich für Blütenblätter 

Stielstich für dickere Stengel

Margeritenstich für Blätter und Blütenblätter

Rosenstich für kleine Rosetten/Rosen

2. Upcycling mit Paketband 

Ein Glas (bsp. Pesto etc.) wird gewaschen und getrocknet. Anstelle eines Heißklebers empfehle ich für dieses DIY einen Bastelkleber, der während des Trocknens von Weiß zu durchsichtig changiert und somit farblos ist. Beginne am unteren Rand, indem du den Kleber rundherum an das Glas anbringst. Halte das Ende gut fest und ziehe den Faden nach und nach um das Glas. Dazwischen bringe immer wieder den Kleber an und drücke den Faden fest ans Glas. Der Faden verläuft nach oben wie eine Spirale, bis der obere Rand erreicht ist. Das Ende gut festkleben und trocknen lassen. 

3. Kerze mit Häkelband 

Diese Variante eignet sich besonders gut, wenn man sehr unter Zeitdruck steht, denn sie ist auch für AnfängerInnen super geeignet und in maximal 20 Minuten fertiggehäkelt. Außer ihr umhäkelt eine dicke Stumpenkerze ;-) Dazu benötigt man wie bei Variante 1 Baumwollgarn und eine dünne Häkelnadel. 

Zuerst werden Luftmaschen angeschlagen. Die Reihe wird etwas gedehnt und an die Kerze gehalten bis der Umfang der Kerze erreicht ist. Darauf achten, dass sich die Luftmaschenreihe nicht in sich verdreht und dann zu einem Kreis schließen. Feste Maschen häkeln (Spirale), bis die Wunschhöhe erreicht ist. In die Löcher des Häkelteils können nun zarte Gräser oder Trockenblumen gesteckt werden. Der Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Auch Holzperlen sehen in Kombination mit Garn sehr schön aus. 


Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich. Ich blogge seit 2009 mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken