Wie ich Espandrillos upcycle

Kein Sommer ohne Flip Flops, kein Sommer ohne Espandrillos!

Ich habe die alte neue Liebe zu den Espandrillos entdeckt. Seit den Kinderjahren habe ich sie systematisch aus meinem Sommerleben verbannt, aber dieses Jahr haben sie erneut Einzug gefunden.
Warum? Ich finde sie einfach superbequem und das Material kommt mir auch sehr entgegen. Keine Synthetik wie bei den Flip Flops und keine Zehenriemen.
Dafür läßt die Lebensdauer zu wünschen übrig. Wie dem sei, die Bequemlichkeit siegt!
Vorige WOche habe ich ein Paar Espandrillos um ein paar Euro ergattert.
Mit dem Ziel, die ein wenig aufzuhübschen.

So ist in meiner Stampelmanie ein ein maritimes Schuh-Paar entstanden:









Und so hab ich es gemacht:



1.Kartoffel in die Hälfte schneiden, Boot nach gezeichneter Vorlage mit Cutter ausschneiden (je nach Motiv darauf achten, dass es spiegelverkehrt sein muss).
2.Mit Textilfarbe oder Acryfarbe bepinseln.
3.Aufdrucken.Darauf achten, dass alle Seiten guten Kontakt mit dem Textil haben. Das funktionier super mit der flexiblen etwas älteren Kartoffel!)











Der Segelturn läßt zwar auf sich warten, aber dafür geht’s bei den heutigen zu erwartenden 37°C ab ins Wasser!


Wünsch euch einen schönen Start ins Wochenende!
Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 wobei mein Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle liegt. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken