Wir upcyclen eine Jeansjacke mit Stoffresten und Ösen



Damit das Fräulein in Hinsicht auf den September-Bauchzwerg nicht ins Hintertreffen in Punkto Kleidung gerät, und noch dazu das große Ereignis, der Schulanfang, mit großer Sehnsucht erwartet wird, war ich in den letzten Wochen drauf und dran, tot geglaubte Kleidungsstücke oder Basics vom Flohmarkt, zu vernähen.



Die Sommergarderobe wird langsam aber doch von Überbleibseln aus vergangenen Saisonen entsorgt, aber noch bevor die sperrige Altkleidertonne ihre quietschende Falltüre öffnet, rücke ich ihnen mit jeder Menge Ideen im Kopf und Schere zu Leibe.  So ist inzwischen eine betrachtliche Anzahl an Unikaten fürs Fräulein entstanden, und siehe da, sogar eine Buben-Jeansjacke schafft es mit ein wenig Peppauf in die Mädchengarderobe!



Ihr benötigt :

Jeansjacke
(Schmuck-) Zange/Leatherman
Ziernieten mit bunten Steinen
Stoffreste
Jeans-Nähnadeln
Stoffreste



Und was hält das Fräulein davon? Ihr gefällt’s offensichtlich!

Und so habe ich es gemacht:




Wünsch’ Euch ein angenehmes sonniges Wochenende!

Hier heißt es in Kürze: die Nähmaschine hat Ruhepause. Auf in den Wald Schwammerlsuchen oder Brombeerensammeln, falls es mit den heiß ersehnten Pilzen nun doch nichts wird! Eure






Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 wobei mein Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle liegt. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken