Unsere praktischen Utensilien für ein Picknick mit Kindern



Wenn die Sonne bereits etwas tiefer steht, und sich das wilde Gras in der goldgelben Abendsonne wiegt, sind wir startbereit für eine Ausfahrt mit unserem alten VW Bus. Kühlender Fahrtwind bläst uns ins Gesicht und wir passieren Weingärten, Feldwege und die Herde grasender Dexterrinder, bis wir uns auf einer Anhöhe wiederfinden, die uns die Weite der umgebenden Weingärten und bunten Felder, auf denen die Sonnenblumen ihre Köpfe soeben Richtung Westen strecken, in ihrer ganzen Pracht eröffnet. Dort, wo sich die Rehe gute Nacht sagen, schlagen wir unseren Picknickplatz auf, und es ist Zeit für die letzte Schlemmerstunde des Tages. Ein perfekter Platz, um den heißen Sommertag Revue passieren zu lassen und die letzten Sonnenstrahlen mit ihrem ganz besonderen warmen Licht einzufangen.



Wir lieben es, auf Reisen zu gehen, und wir lieben es genauso sehr, die umliegende Natur mit all ihren unbekannten Plätzen und verborgenen wilden Schönheiten zu erkunden. Am liebsten ganz weit draußen in Feld und Wald und mit Abenteuerlust im Herzen. Wir laufen barfuß durch das hohe Gras, bis uns die Sohlen von den kurzen Grashalmen brennen, wir bestimmen Insekten und freuen uns über die aromatischen bunten Wildblumen und Kräuter am Wegesrand.




Es braucht nicht viele Dinge, um es sich an dem Platz der Wahl gemütlich zu machen. Eine Decke, eine alte Kiste, die für diverse Utensilien immer im Bus bereit steht und als kleiner Tisch dient, Früchte der Saison und Yoghurt, das die Kinder lieben.






Zu unserer Grundausstattung unserer  Picknick-und Roadtripps zählt auch das Melamingeschirr von Rice, welches ich bei Tausendkindentdeckt habe. Bereits vor Jahren habe ich mich in das kunterbunte originelle Design der nordischen Kultmarke verliebt, und wenn ich mich so zurückerinnere, war es eines meiner ersten Geburtstagsgeschenke von Herrn W, damals noch in Keramikausführung, das noch heute zu meinem Lieblingsgeschirr zählt.





Mit einem sehr aktiven 22-monatigen Kleinkind an der Seite, das ständig drauf und dran ist, zu testen, ob eine Sache auch wirklich all den Freifall- und Wurfexperimenten der Schwerkraft Stand hält, sind wir jedoch zur Gänze von Keramikgeschirr für unsere Streifzüge in die Natur abgekommen, und auch das ursprünglich im Picknickkoffer inkludierte Plastikgeschirr ist inzwischen nach zahlreichen Waschgängen farblich ausgewaschen und verbogen. Wir schwören stattdessen auf Melanin und Bambusgeschirr!

Das Melanin von Rice wird aus einer Kombination aus reinem Melaminharz und natürlichen, pflanzlichen Fasern (Cellulose) erzeugt, und ist frei von BPA, PVC und Weichmachern. Das Geschirr sollte nicht über 70°C erwärmt werden, sprich, nicht als Koch,- sondern rein als Essgeschirr.




Zur unserer beliebten Grundausstattung zählt das maritime Saylor Set bestehend aus kleiner Schüsselund einem Teller, dem allerliebsten Walteller, den wir auch täglich als Kinderteller für zu Hause nutzen, und der Swimster Schüssel. Eine kleine Jausenboxeignet sich sowohl für die Schuljause als auch für den Unterwegs.





Herzlichen Dank an dieser Stelle an Tausendkind, welches mir die Produkte zur Verfügung gestellt hat! Aktuell erhält ihr bei Tausendkind im Rahmen des Summer Sale50% auf ganz viele Schnäppchen aus den verschiedensten Kategorien.

Ich wünsche Euch eine schöne erste Augustwoche und melde mich nach einem in Kürze bevorstehenden Urlaub mit einem neuen Upcyclingtutorial aus der Reihe Färben mit NaturTeil 3!
Ihr dürft gespannt sein!


Eure Tina









Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 wobei mein Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle liegt. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken