Ich häkle einen Boho Regenbogen plus Anleitung

In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ich einen gehäkelten Regenbogen aus Wollresten gemacht habe. Die Anleitung für die selbstgemachte Deko im Bohostil ist für euch kostenlos! Ausserdem erfahrt ihr, was Häkeln mit Mediation und Achtsamkeit zu tun hat. Und warum es mich glücklich macht.

titantina im Häkelfieber. Ich habe vor wenigen Wochen das Häkeln und Nähen wieder für mich entdeckt. Obwohl das Häkeln vor über 10 Jahren dazu geführt hat, diesen Blog ins Leben zu rufen. Es begann mit Amigurumis, in die ich Rasselemente und Spieluhren integrierte. Der Kleiderschrank des damaligen Babyschrankes platzte beinahe -prall gefüllt mit Häkelkleidchen, jeder Menge Kinderbekleidung, Mützen und Pumphosen -aus den Nähten. Ich liebte es, Stich für Stich und Schlaufe für Schlaufe in die Welt des Selbermachens einzutauchen, und mich einem fertigen Unikat anzunähern. 

Häkeln macht glücklich

Die kreative Phase erreichte über die Jahre hinweg vor allem in den Wintermonaten, wenn ich im wahrsten Sinne des Wortes zu einem Couch Potatoe mutiere, einen regelrechten Höhepunkt. Kaminfeuer, eine Tasse Tee oder Kaffee... und dann noch eine Häkelnadel, mehr braucht es nicht, um mir den langen Winter zu versüßen. 

Februar. Nun ist es wieder so weit. Kurz bevor wir die Gartensaison eröffnen, die zweifelsohne eine nicht minder kreative Beschäftigung ist, widme ich mich Wolle und Häkelnadel, bis diese zum Glühen beginnt. 

Ich mag einfache Projekte, die nicht allzu langatmig sind wie Granny Square Decken oder komplizierte Häkelmuster, bei denen ich vor Zählen ins Strudeln komme. Ich mag den #slowlife Charakter von eigenen Entwürfen, bei denen die Farbkombinationen so richtig zur Geltung kommen. Die mich nicht überfordern, sondern mich unglaublich entspannen. 

Crocheting ist like Meditation 

Slow down

Für einen Moment vergesse ich das Rundherum und kehre dem Alltag den Rücken. Ich sage euch, das Häkeln hat großes Potenzial um seinen inneren Rhythmus zu verlangsamen, und in einen Häkel-Flow zu gelangen. Aber das war nicht immer so. Oder besser: aller Anfang ist schwer. Zum Beginn meiner Häkelleidenschaft habe ich mich viel zu sehr auf das fertige Produkt fokussiert. Der Weg dorthin war allerdings sekundär, denn ich hatte das "Im-Moment-sein" bereits verlassen. Gedanklich arbeitete sich mein Brain bereits von den Produktfotos bis zur Artikelbeschreibung auf meinem Dawanda-Shop. 

Mittlerweile und 10 Jahre bzw. 3 Kinder später habe ich das Eiltempo verlassen und schaffe es, zu genießen und ganz in die wundersame Welt des Häkelns einzutauchen. Und das macht mich happy. Es entspannt mich, und ich pendle zwischen meinen eigenen Rhythmen, die mal langsam und dann wieder etwas schneller sind.

Ich bin ein ganz großer Fan von Moho. Bohoelemente mit modernen, skandinavischen Elementen zu verbinden mag ich vor allem wegen des natürlichen Charmes und der Verwendung von Naturmaterialien sehr gerne.

Regenbögen in allen nur erdenklichen Ausführungen von gewickelt über gestickt sind nicht nur absoluter Trend, auch wenn das für mich kein ausschlaggebendes Kriterium ist, sondern haben auch was von #slowlife wie ich finde. Sie erinnern mich an das Tagträumen und an die Farbenvielfalt in der Natur. 

Der Regenbogen gilt als Symbol für Harmonie, Ganzheitlichkeit und die Vielfalt an Lebensweisen.

Regenbogen Häkelanleitung

Fragt ihr euch auch desöfteren: Wohin mit all den Wollresten? 

Dieses einfache Häkelprojekt eignet sich perfekt dazu, um Woll-und Garnreste zu verwerten. 

Besonders schön macht es sich, wenn ihr auch unterschiedliche Stärken verarbeitet, so wie in meinem Beispiel die Kordel und die dicke weiße Wolle. 

Material:

  • kleine Holzperlen
  • Häkelnadel 
  • optional: Baumwollkordel
  • Woll/Garnreste in 5 unterschiedlichen Farben

So habe ich es gemacht:

Farbe 1 :

2 Luftmaschen anschlagen. 5 feste M in die die zweite LM. Wenden  

1 LM, 2 fM in jede Masche der Vorreihe (10)

Farbe 2:

Farbwechsel. 1LM, 2fM in jede Masche der Vorreihe (20). Wenden

1 LM, *1fM, 2 fM in die 3. Masche der Vorreihe,  2 fM, 2 fM in die nächste Masche* Whg. bis zum Ende der Runde

Farbe 3:

Farbwechsel. 1LM, *3 fM in jede Masche der Vorreihe, 2 fM in die nächste Masche* Whg. bis zum Ende der Runde. Wenden

 1LM, "4 fM, 2 fM in die nächste Masche* Wenden . 

Weitere Farben 

Nach diesem wiederkehrenden Muster so lange weiterhäkeln, bis der Regenbogen die Wunschgröße erreicht hat. 

D.h. nach jeder neuen Runde werden 2 feste Maschen in jede 6./7./8./9./10. Masche der Vorreihe gehäkelt. 

Mein Regenbogen besteht aus insgesamt 17 Runden. Die 17. Runde wurde mit der Baumwollkordel und einer dickeren Häkelnadel gehäkelt, wodurch eine schöne Struktur entsteht, in die Perlen angebracht werden können.

Zur Stabilisierung zum Gebrauch als Wanddeko empfiehlt sich das Durchfädeln eine Drahtes durch die Rückseite der letzten Reihe. Zusätzlich den Regenbogen mit Sprühstärke besprühen, mit einem Buch beschweren und an einen warmen Ort zum Trocknen legen.

Fertig!

Häkelt ihr auch so gerne? Was ist euer aktuelles Projekt und was häkelt ihr besonders gerne?



Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken