Meine Geschenkideen für Papas


Eigentlich kann ich der Idee, zu Weihnachten zur Gänze auf Geschenke zu verzichten, aufgrund des Konsumterrors und dem damit verbundenen Stress und Zwang in der Vorweihnachtszeit, viel abgewinnen. Nichtsdestotrotz kann ich dem ursprünglichen traditionellen Gedanken, einem lieb gewonnenen Menschen eine kleine Freude zu machen, nicht widerstehen. Um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, kam ich auf die Idee: Warum denn nicht ein Geschenk mit sozialem oder ökologischen Wert verknüpfen? Faire Produktionsweise und soziale Gerechtigkeit werden sogar von Großkonzernen, sie ansonsten Massenware zu Niedrigpreisen anbieten, aktuell wie ein Modewort propagiert, und deshalb stellt sich für mich die Frage, was genau hinter dieser relativ neuen Marketingstrategie der Monopole rund um “Recycling, Upcycling und soziale gerechte Produktionsverfahren” denn eigentlich dahintersteckt: ehrliche Reflexion oder reines lukratives Propaganda als Kundenfang? Was meint ihr?


1. Muso Koroni - Hoodie aus Biobaumwolle und Olivenknöpfen, GOTS-zert., made in Portugal
2. Eugea - Gemüsesamen aus Bioanbau, made in Italy
3. Survival - Gesellschaft für Indigene Völker. Indigo-Schal aus einer kleinen Werkstatt in Kalkutta
4. Savion via Waschbär - Vegane Rasierseife
5. E+M via Avocadostore - Schreibset aus FSC-zertifizierter Wildkirsche
6. awear - Statement Shirt “Je mehr man besitzt, desto weniger ist man frei”
7. Erustical - Einzigartige Minitruhe aus recyceltem Holz, bolivianische Handarbeit
8. GEA - Regal “Schätzchen”
9. triple2 - Sport-Shirt aus fairer und sozialer Produktion, made in Croatia
10. Waldviertler - Flüchtlingsschuh 70€ for Refugees

Damit das Schenken noch mehr Sinn macht, gibt es weltweit kooperierende Initiativen,die mittels sozialer Projekte Gerechtigkeit in die von Massenproduzenten dominierte Wirtschaft bringen können oder das Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit in den Fokus rücken.

Dass diese Produkte abseits von Massenware und ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen etwas kostspieliger sein dürfen, liegt auf der Hand, und nehme ich im Sinne von Qualität vor Quantitätgerne in Kauf.

Meine persönlichen Geschenkideen für “Ihn” basieren auf diesem Statement und vielleicht findet der eine oder andere ein paar nette Onlineshops für sich, denn es gibt jede Menge an sowohl überregional als auch regional agierenden Produzenten auf heimischem Boden, die nach den Prinzipien des fairen Handels agieren.


Habt noch einen schönen Tag! Eure





P.S.: Dieses Posting ist kein sponsored Post und die Auswahl wurde unabhängig von der Autorin erstellt.






Avatar
Über Mich

Tina

Ich bin Tina, naturliebende und kreative 3-fach Mama aus Niederösterreich, und ich blogge seit 2009 wobei mein Fokus auf Nachhaltigkeit und Green Lifestyle liegt. Authentische, natürliche Momente des Familienlebens dokumentarisch und detailverliebt festzuhalten ist meine Devise! Mein Lieblingsmotto: Less is more!

und anschließend ENTER drücken